Am 1.9. machte ich mich mit meinem Vater auf den Weg nach Slowenien, um an der EM der Masters teilzunehmen. Nach einer Übernachtung bei meiner Oma in der Nähe von Bamberg ging es am Sonntag weiter. In Kranj angekommen, sind wir als erstes zur Schwimmhalle gefahren, um meine Akkreditierung abzuholen. Am nächsten Morgen ging es gleich um 9 Uhr mit den 200 m Freistil los, die beendete ich mit dem 17. Platz in einer Zeit von 2:38,05 min. Am Dienstag standen am Nachmittag die 100 m Rücken an, hier erreichte ich den 12. Platz in 1:20,66 min. Am Mittwoch hatte ich schwimmfrei und wir haben uns die Hauptstadt Ljuiblijana angeschaut. Donnerstag ging es dann wieder ins Becken über die 200 m Rücken. Leider schaffte ich hier nicht die geforderte Zeit von 2:55 min., geschwommen bin ich eine 2:55,02 min. Am Freitag sind wir dann nach Bled gefahren, hier fanden im See die Freiwasserwettkämpfe statt. Auf das Einschwimmen musste ich dann 1,5 Stunden warten, da sich erst einmal ein heftiges Gewitter entlud. Auch die Tage davor bei den Beckenwettkämpfen (fanden draußen statt) gab es immer wieder Regen. Am Samstag ging es dann aber bei super Wetter auf die 3 km in den Bleder See, die ich in einer guten Zeit von 45:17,40 min. absolvierte und den 21. Platz belegte. Am gleichen Tag ging es dann wieder zurück nach Bamberg und am nächsten Tag fuhren wir Richtung Heimat. Die EM in Slowenien war gut organisiert und es hat mir viel Spaß gemacht!      Johanna Brügge