In diesem Jahr war der Bezirk Hannover Ausrichter des Teamcup aller vier Bezirke. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder Aktive aus den Jahrgängen 2008 Frederick und 2009 Maximilian dabei. Bei den  Vorbereitungslehrgängen war auch noch Benjamin mit, hatte es aber leider an Hand der Zeiten nicht geschafft mit zu schwimmen. Am Freitagnachmittag ging es mit dem Kleinbus, den Ralf Stenzel von der SG Wiste fuhr, mit Aktiven der SG sowie aus Lüneburg und Ebstorf Richtung Hannover. Rechtzeitig waren wir in der Jugendherberge, wo die Zimmereinteilung begann. Nach dem Abendbrot machten alle einen Spaziergang um den Maschsee und danach ging es auf die Zimmer, wo noch Karten gespielt, geklönt oder mit dem Handy hantiert wurde. Dank Ralf und Sebastian war allerdings früh Nachtruhe. Die Trainer bekamen noch einige Informationen von Markus, die T-Shirts und Badekappen wurden in Empfang genommen und es gab ein Tattoo, das alles am nächsten Tag im Bad verteilt werden sollte. Am nächsten Morgen Frühstück, danach Besprechung mit der Gruppe, die man betreute (meine waren der Jahrgang 2009 männlich) und wieder an die frische Luft, bevor es Mittagessen gab. Alle fuhren wir jetzt nach Lehrte und konnten auch in die Halle. Unsere Plätze wurden uns zugewiesen, jeder Bezirk bekam eine Bahn zum Einschwimmen, wo man mit dem jüngsten Jahrgang begann. Jeder hatte sein türkisfarbenes Trikot an; jetzt konnte der Einmarsch folgen. Nachdem alle ihren Schlachtruf lautstark herausbrachten, begann der Wettkampf mit den Staffeln. Maximilian und Frederick kamen hier zum Einsatz. Maximilian, der 50 m und 100 m Rücken einzeln schwamm, erreichte Bestzeiten. Frederick sollte 50 m Brust und 100 m Rücken schwimmen; auch er war gut drauf. Frederick schwamm auch noch in der 12 x 50 m Freistil und Lagenstaffel mit. Immer wieder ertönte der Schlachtruf und alle wurden angefeuert. Am Ende reichte es für den Bezirk wieder einmal zum 4. Platz; auch wenn die Punktezahl immer enger wird. Jeder Bezirk erhielt einen Pokal, ein Trockentuch mit LSN drauf und Süßes. Nach einigen Fotos konnten wir die Heimreise antreten und waren spät zu Hause. Ein Dank an den Bezirk, der so ein Erlebnis für die Kinder auf die Beine stellt. So neigt sich das Jahr mit einem gelungenen Wettkampf dem Ende zu und das neue Jahr steht schon vor der Tür. Bleibt alle gesund, feiert ein besinnliches Weihnachtsfest mit der Familie und kommt gut in das neue Jahr 2019.