Es hat uns interessiert, wie sich unser Körper während des Schwimmtrainings verändert, deshalb haben wir uns dazu entschlossen, dies mit Hilfe eines Jugend forscht Projekts zu untersuchen. Seit fast einem Jahr machen wir während des Trainings Messungen vom Blutdruck, Puls, Temperatur und Reaktionszeit. Diese Messungen haben wir für unser Projekt " Wie verhält sich unser Körper beim Schwimmtraining" bei Jugend forscht durchgeführt. Dazu haben wir eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben und es in Lüneburg in der Universität Leuphana am 7. und 8. Februar präsentiert. Diese zwei Tage waren sehr cool und haben sehr viel Spaß gemacht. Am 8. Februar konnte die Öffentlichkeit vorbei kommen. Heike und Ulli, Maren und Gerd sowie Stefan W. haben vorbeigeschaut; vielen Dank. In diesem Sinne möchten wir uns bei den Probanden Henrik, Fin, Freddy, als auch unseren Trainern bedanken, dass wir diese Messungen mit euch und in eurem / unserem Training durchführen durften.      Projekt von Wibi, Jule und Jette. 

Anmerkung Heike: Es war sehr interessant, wie viele Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Schulen sich für alles mögliche einsetzten; im besonderen auch um Umweltthemen. Die drei Mädels (ohne Jule, die in Neuseeland zur Zeit ist) wurden bei ihrem ersten Auftritt in dem Bereich Biologie nicht letzte. Etliche Schüler hatten schon des Öfteren teilgenommen und freuten sich, wenn sie bis zum Landesentscheid kommen. Neben Schule, viel Training haben es die drei geschafft, sich in der Freizeit, die noch übrig bleibt, etwas zu erforschen, was auch noch weiter ausbaufähig wäre. Außerdem repräsentierten sie gleichzeitig unseren Verein.