Schwimm-Club Seevetal e.V.

Wettkampf- und Breitensport

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften der Masters 2021

Vom 26. bis 28. November 2021 standen die Deutschen Mastersmeisterschaften auf der Kurzbahn in Essen auf dem Kalender.

Der 1. Abschnitt fand bereits Freitagnachmittag statt. Am Sonnabend wurden dann Abschnitt 2 und 3 absolviert. Sonntagvormittag stand dann noch der 4. Abschnitt auf dem Plan.

Ulli hatte als einziger Teilnehmer vom SC Seevetal gemeldet und musste letztendlich auch auf die Begleitung von Trainerin und Ehefrau Heike verzichten, da weder Zuschauer noch Begleitpersonen bzw. Trainer zugelassen waren. Die Veranstaltung wurde bereits vor Wochen unter 2G-Bedingungen geplant. Trotzdem hatten insgesamt 249 Vereine aus ganz Deutschland 3.065 Einzelmeldungen abgegeben. Darüberhinaus hatten fünf Staffeln Rekordanmeldungen abgegeben, d.h. die jeweilige Staffel wollte im Alleingang gegen die Uhr einen neuen Masters-Rekord aufstellen.

Diszipliniert haben Veranstalter und Aktive dafür gesorgt, dass auch in der vierten Corona-Welle eine Sportveranstaltung in diesem Umfang möglich ist.

Bereits am Freitag reiste Ulli nach Essen, um dann ausgeruht am Sonnabend ins Wettkampfgeschehen zu starten. Fünf seiner sechs Starts standen an.

Über 100 m Lagen konnte Ulli dann auch gleich Bronze in seiner AK75 verbuchen. Über 50 m Rücken und 50 m Freistil erreichte er Top-10-Plätze und über 100 m Brust und 50 m Schmetterling schrammte er mit Platz 4 nur knapp an den Podiumsplätzen vorbei. Am Sonntag belegte Ulli dann über 50 m Brust noch einmal einen Platz 3.

Zusätzlich zu den normaler Altersklassen-Wertungen gab es auch die Wertungen „Kleiner Mehrkampf“ und „großer Mehrkampf“. In diese Wertungen kamen automatisch alle Aktiven, die die vier 50-m-Strecken plus 100 m Lagen bzw. vier 100-m-Strecken plus 200 m Lagen geschwommen hatten.

Aufgrund seiner gemeldeten Wettkämpfe kam Ulli also in die Wertung „kleiner Mehrkampf“. Mit seinen Zeiten hatte Ulli sich insgesamt 2.248 Punkte erschwommen und erreichte damit als krönenden Wettkampf-Abschluss die Silber-Medaille.

Mit diesem Wettkampf beschließen wir unser Wettkampfjahr 2021 und hoffen darauf, dass in 2022 endlich wieder Veranstaltungen ohne große Corona-Auflagen möglich sind, so dass wir dann hoffentlich ein fast normales Wettkampfjahr haben werden. Die eine oder andere coronabedingte Wettkampf-Anpassung bleibt uns hoffentlich trotzdem erhalten. Positiv im Gedächtnis bleibt: Gestaffelte Einlasszeiten ohne Gedrängel und entspanntes Einschwimmen auf zugewiesenen Bahnen kamen bei den Aktiven durchaus gut an.

Was wurde eigentlich aus den angemeldeten Rekord-Versuchen?

Von den fünf angemeldeten Mannschaften sind letztendlich vier angetreten. Über alle Strecken wurde neue Mastersrekorde geschwommen: Die 1. Mannschaft der SG Bamberg erreichte über 4x100L, 4x50L und 4x100F in der AK100+ jeweils einen neuen DMR. Und die 1. Mannschaft der SG Lünen schwamm in der AK120+ über 4x100L einen neuen DMR. Darüber hinaus gab es eine regelrechte Rekord-Flut in Essen. Die deutschen Masters erzielten viele neue deutsche Rekorde, aber auch acht Europa- und vier Welt-Mastersrekorde.

Bezirksmeisterschaften 2022 in Sottrum

Am Wochenende 11./12. Juni 2022 fanden im Freibad Sottrum die Bezirksmeisterschaften bzw. Bezirksjahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn statt. Gemeldet hatten 24 Vereine für 274 Aktive mit