Berichte

  

Unter dem Motto Grillen - Spielen – Klönen fand am 30.06.19 in der Köhlerhütte Helmstorf unsere Jubiläumsfeier statt. Knapp 100 Gäste sind der Einladung gefolgt, vom langjährigen Mitglied bis zum gerade erst eingetretenen Seepferdchenkind. Der Verein spendierte Grillwürstchen und Getränke, die Gäste brachten ein reichhaltiges Büffet mit.

Das Wetter zeigte sich von seiner allerbesten Seite und die Bäume und der Wind haben die Hitze gut aushalten lassen. An einer Wäscheleine wurden die mitgebrachten Fotos und Zeitungsartikel zum Stöbern aufgehängt. Nachdem der Grill in Gang gebracht worden war, haben unsere Grillmeister Hendrik, Jonathan u. Lenn die Würstchen an den Mann/Frau gebracht. Die Auswahl vom Büffett war sehr lecker. Von Salat über Rohkost, Obst u. Nachtisch war alles dabei.

Mit gut gefüllten Bäuchen konnten sich die Erwachsenen zurücklehnen und die Klönrunde einläuten. Für die kleineren Gäste ging es jetzt auf den von Johanna, Wiebke u. Jette ausgearbeiteten Parcours. Alle bekamen eine Karte zum Abstempeln und mussten vom Dosenwerfen über Sackhüpfen die Stationen abarbeiten. Am Ende konnten sich alle einen Preis abholen. Vielen Dank an die Jugendlichen, die alle Stationen betreut haben.

Im Anschluss wurde dann noch auf dem herrlichen Gelände, trotz Hitze, gespielt und getobt.

Es war ein rundum gelungener Nachmittag.

Der Vorstand bedankt sich bei den Grillmeistern, bei Johanna und ihren Helfern und vor allen Dingen beim Orga-Team für diese tolle Vereinsfeier!

 

 

 

 

Am Samstag, den 29. Juni fuhr Jonathan mit seinem Vater Reiner Richtung Hannover zum Sehnder Stichkanalschwimmen. Die 3,6 Km lange Strecke musste in einem Dreieckkurs drei Mal geschwommen werden. Bei Wassertemperaturen von 25 Grad sowie warmen Wetter, schwamm Jonathan ohne Neoprenanzug. Mit einer Zeit von 51:40 Minuten konnte er den Gesamtsieg für sich entscheiden, auch wenn er von einer Triathletin im Neoprenanzug auf der gesamten Strecke "gejagt" wurde. Diese kam nur 2 Sekunden nach ihm ins Ziel. Reiner beendete diese Strecke erfolgreich als 16. in 1Std und 30 Minuten. Herzlichen Glückwunsch euch beiden, die unter Schwimm-Club Seevetal gestartet waren.    

In diesem Jahr ging es nach langer Zeit mal wieder in ein Freibad. Die Landesmeisterschaften der Jahrgänge 2006 bis offen weiblich und 2005 bis offen männlich konnten, wenn man Pflichtzeiten hatte, daran teilnehmen. Wiebke Jg. 03 mit 6 Starts und Henrik Jg. 03 mit drei Starts fuhren mit mir schon am Freitagabend nach Diephloz. Rechtzeitig angekommen aßen wir unser mitgebrachtes Abendessen, gingen noch am Dümmer See spazieren und schon war die Zeit gekommen, ins Bett zu gehen. Nach einem sehr leckeren Frühstück fuhren wir Richtung Freibad und sicherten uns einen Platz unter den Bäumen; es sollte ja heiß werden. Wiebke schwamm zuerst die 100 m Freistil in neuem Vereinsrekord von 1:04,16 wobei sie damit auf den undankbaren vierten Platz kam (Dritte hatte 1:03,97). Kurz danach die 50 m Rücken in Bestzeit und den 5. Platz. Henrik wurde in dieser Disziplin Siebter. Wiebke schwamm noch die 100 m Schmettern und kam auf den 7. Platz. Danach hatten wir keinen Start mehr, gingen zu Fuß in die Innenstadt und aßen einen riesigen Becher Eis. Zurück am See, machten wir uns auf dem Weg zum Italiener mit anschließendem Rundgang und zu Bett gehen. Am nächsten Morgen wieder früh hoch, frühstücken und zum Freibad. Wiebke ging über 50 m Freistil ins Wasser, das sehr angenehm war, und machte den 5. Platz. Henrik kurz nach ihr wurde über diese Strecke 16.. Über 100 m Rücken wurde Henrik noch Achter. Der Wettkampf zog sich hin, beide wurden müde und ruhten sich ein wenig aus. Nach der Mittagspause stand für Wiebke die 50 m Schmettern und 200 m Freistil auf dem Programm. Mit der Schmetterlingszeit war sie nicht zufrieden; sie wurde Elfte. Die 200 m Freistil waren für die lange Bahn dann doch noch recht gut und sie belegte den 8. Rang. Mit Protokoll sowie Urkunden ging es sehr schnell, so dass wir gegen 16.00 Uhr nach Hause fuhren und heil ankamen. Aus Niedersachsen hatten 94 Vereine 2292 Einzel - und 42 Staffelmeldungen abgeben; wir waren dabei und ich finde, das war sehr erfolgreich.         

In diesem Jahr verzichtete Jonathan  auf die Kreis Meisterschaften in Hanstedt und wollte gerne wieder zum Elbstromschwimmen nach Wittenberg. Da Jonathan schon zwei Mal als Erster aus dem Wasser stieg, hatte er sich vorgenommen, auch dieses Jahr wieder schnell zu sein. Tatsächlich schaffte er den Hattrick und schwamm die 1500 m mit der Strömung der Elbe in 11:28 Minuten, war eine Minute schneller als im Vorjahr und holte sich den ersehnten Pokal. Sein Vater wurde in der Altersklasse Dritter. Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Sogar die Zeitung berichtete vom Titel Hattrick vom SC Seevetal Athlet Jonathan, der Freiwasserschwimmen cool findet. 

In diesem Jahr konnten wir wieder auf die 50 m Bahn gehen, denn das Waldbad in Hanstedt konnte endlich nach zwei Jahren Renovierung in Betrieb genommen werden. Mit 26 Aktiven vom Jahrgang 2011 bis 1996 traten wir frohen Mutes an und stellten uns der Herausforderung bei warmen Außentemperaturen, aber nicht allzu warmen Wasser. Wiebke sicherte sich den Kreistitel über 100 m Schmettern mit neuem Vereinsrekord in 1:16,29. Über 100 m Freistil (VR in 1:04,48, der seit 2006 nicht verbessert wurde) und 100 m Rücken wurde sie in der offenen Wertung noch Dritte. Im Jahrgang holte sie vier Goldmedaillen. Fin wurde Vizemeister über 100 m Brust. Henrik steuerte eine Medaille in Bronze über 100 m Rücken dazu. Jannik holte im Jahrgang drei Goldene, Jette R. und ihr Bruder Frederick sowie Savenna hatten je zwei Mal die Nase vorn. Maximilian, Emma, Lenn und Henrik waren einmal erfolgreich. Die Silbermedaillen erhielten Jette Weinreich, Philip, Henrik, Greta, Maximilian, Zoe, Sara, Vivien, Mario, Benjamin, Frederick und Lenn. Mit Bronze gingen Mario, Benjamin, Emma, Vivien, Zoe, Florian, Magdalena, Maximilian, Frederick, Lenn und Greta nach Hause. Auf undankbare vierte Ränge kamen Robin, Björn-Ole, Frederike, Jonna und Julian. Lotta kam auf den fünften Platz und Marlene, mit ihrem ersten Wettkampf überhaupt, auf den sechsten Platz. Die 4 x 50 m Bruststaffel Jg. 07 - 11 mit Frederick, Jannik, Maximilian und Benjamin wurden Erste. Die Freistilstaffeln gleicher Jg. mit Frederick, Jannik, Benjamin und Philip und bei den Mädchen mit Savenna, Magdalena, Emma und Zoe wurden Zweite. Die Lagenstaffeln der größeren Mädchen mit Sara, Greta, Wiebke und Jonna kam in der offenen Wertung auf den 2. Platz. Lenn, Fin, Mario und Henrik auf den dritten. Die 4 x 50 m Freistil mit Magdalena, Lotta, Frederike und Savenna wurden ebenfalls Dritte. Alle Teilnehmer erhielten einen kleinen Pokal, den sie behalten dürfen; da war bei einigen die Freude sehr groß. Alles in allem war es ein toller Wettkampf, nur einer wurde krank und eine wurde disqualifiziert. Ein Dank an die Betreuer Reiner und Heike, an die Kampfrichter Gerd, Stefan I., Karin, Anja F. und Marc Oliver sowie an die Eltern, Oma und Opa oder Onkel, die auch kräftig mit anfeuerten. Jetzt noch nächstes Wochenende die Landes im Freibad und die ersehnten Ferien können kommen.